13. September 2017

Es ist wieder Mittwoch und manchmal ist es wirklich verrückt, wie schnell die Tage dahinziehen und man sich mitten im deutschen Herbst befindet.
An jeder Ecke stehen Halloween- und Weihnachtsartikel bereit und die ausgelassene Sommerstimmung weicht den dunkleren Gedanken der noch dunkleren und regnerischen Jahreszeit.

Ich merke das natürlich auch in meinem Alltag, denn alles wird ein bisschen schwerfälliger und anstrengender – klar, die Sonne und die damit verbundenen Glückshormone fehlen uns! Dazu kommt das eigentlich so schöne Leben bei den meisten wieder so richtig in Fahrt und bringt in einem riesengroßen “Anhänger” Veränderungen, Entscheidungen, Liebeskummer und Ängste mit. Aus diesem Grund sind gute Gedanken das einzige, was dir da durchhelfen kann, denn wir müssen das Leben nehmen, wie es sich uns offenbart, aber wir können uns “umpolen”. Die schlimmen Naturkatastrophen haben uns eines gelehrt: Wir können uns nur präparieren und Maßnahmen ergreifen, aber entkommen können wir nicht.

In ein paar Lifecoachings habe ich diese Woche genau das versucht: Gute Gedanken erzeugen und Vorbereitungen treffen. Einfach mal nicht an das Aktuelle denken. Raus aus dem …”Kopfschaschlik”!

Den Körper zum Beispiel durch Bewegung erschöpfen, so dass Gedanken endlich aufhören, sich zu drehen.
Individuelle Werkzeuge entwickeln, um sein Verhalten und die Negativspirale zu durchbrechen – darum geht es! Neue Gedanken gegen alte austauschen!

Sich rechtzeitig vorbereiten und sich nicht (immer – manchmal braucht man das!) drin wälzen und nur beschweren. Selber und zusammen mit anderen Wege finden, sich selber und die Tücken des Lebens auszutricksen und zu besiegen.

Meinem Schüler habe ich dazu diese Woche einen Witz erzählt, der euch die kommende Woche vielleicht dabei hilft, vorzusorgen und mit einem Lächeln an Sachen ranzugehen:

Zehn Jahre lang betet Herbert jedes Wochenende: “Lieber Gott, lass mich doch bitte dieses Mal in der Lotterie gewinnen.” Immer vergeblich. Die Jahre ziehen dahin und jedes Wochenende betet er und lebt auch sonst als frommer Mann, nur um Gottes Aufmerksamkeit und Gnade zu erlangen.
Eines Tages und im hohen Alter ist der Tag seines Abschieds gekommen. An der Himmelspforte angekommen tritt er Gott wütend und enttäuscht gegenüber und beschwert sich darüber, dass er seine Gebete nie erhört habe, obwohl er stets versuchte, ein frommer Mann zu sein.
Eine tiefe Stimme antwortet ihm: “Hättest du mir doch eine Chance gegeben und dir ein Los gekauft!”

Gut? Gut, oder?!

Hoffentlich bringt dich der Witz genauso zum Lachen wie mich. Trotz allem haut er mir jedes Mal mit seiner Botschaft im positiven Sinne die Beine weg!
Genau das ist es nämlich!

Wir sind neben all den Wünschen und Geschenken des Lebens dafür verantwortlich, sie erhalten zu KÖNNEN, indem wir die Vorbereitungen treffen.

Ein Lottogewinn kann nur dann kommen, wenn wir ein Los gekauft haben. Klar, oder?!

Ein kleines Boot kann uns nur dann aus der Not retten, wenn wir den Mut haben, uns hineinzusetzen und darauf zu vertrauen, dass selbst die die kleinste Nussschale uns an Land bringt.

Diese Woche habe ich dazu noch CAST AWAY mit Tom Hanks gesehen – gleiches Szenario:

Auf einer einsamen Insel angespült, hatte er sich vier Jahre selbstverständlich innerlich aufgegeben. Nur der Gedanke an sein Zuhause, an seine große Liebe, an das was ihm wichtig war, hielt ihm am Leben! Seine Gedanken waren nur darauf gerichtet, sonst wäre er gestorben. Aber dann an diesem einen Tag schenkte ihm das Leben ein Segel! Es wurde einfach angespült und dann wusste er, was er jetzt zu tun hatte. Er baute sich ein Floß mit diesem Segel und traute sich allein auf’s weite Meer und wurde wie durch ein Wunder auf hoher See, kurz vor seinem Ableben, geborgen.
Er kam nach Hause, aber seine große Liebe hatte nach all den Jahren der Trauer – eine neue Liebe gefunden, Kinder bekommen – sie war weg! Die Liebe nicht, aber das Leben hatte einen anderen Plan.

Was sollte er nun tun? Sie war sein einziger Antrieb und der Grund, warum er es geschafft hatte. Seine Antwort:
“Ich werde weiteratmen, weil morgen die Sonne wieder aufgeht und wer weiß, was die Flut mir dann bringt.”

Wer weiß, was die Flut uns morgen bringt?! Vielleicht ein Segel?
Keiner weiß es, es wird immer einen neuen Grund geben, weiterzugehen. Sich weiterzuentwickeln, sich ein Los zu kaufen!
Der Gewinn wird kommen, vielleicht anders als gedacht, aber er wird dich den nächsten Schritt anvisieren lassen!

Aber das Los kaufen und dich in das Boot trauen, das musst du selber, auch und gerade dann, wenn die Kraft fehlt, der Mut Mangelware ist und man einfach nur will, dass alles so ist oder bleibt wie früher oder wie immer.

Veränderung bedeutet “am Leben sein”, Stillstand macht müde und lahm!

Kauf dir dein Los, bau dir dein Boot und dann segel davon – looooos!

Wir sehen uns in der Lottoannahmestelle oder auf hoher See, okay?

Eine bedeutungsvolle Woche für dich,
Dein Gerrit

Recent Posts

Leave a Comment

Kontakt

Falls Du Fragen oder Anregungen hast oder mir Deine Geschichte bei einem privaten Coaching erzählen willst, würde ich mich freuen mit Dir zu arbeiten.

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search